http://your-tennis.de/

Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

Tennisschläger Tests, Tennisschuhe, Training der Profis, Gesundheit, Taktik, Tennis Ausrüstung, Fitness - einfach alles rund um den Tennissport

Mentaltraining Tennis: Mit mentaler Stärke zu mehr Erfolg beim Tennis. Tennis mentale Stärke: Tipps von Trainern und Sportwissenschaftlern für Dein Tennisspiel. Tennis mental coach.

Mentaltraining für Tennisspieler. Trainieren wie die Tennisprofis


Auch gegen stärkere Gegner und Spieler mit einer viel besseren Tennis Leistungsklasse gewinnen: Du musst kein Tennisprofi sein und auch keinen Mental Tennis Coach haben, um mit gezieltem Mentaltraining Dein Tennis zu verbessern - und auch in anderen Bereichen Bereichen des Lebens mehr Erfolg zu haben! 


Boris Becker hat es zu seiner aktiven mal wieder auf den Punkt gebracht: „Das Match wird zwischen den Ohren gewonnen“, so der mehrfache Wimbledon-Sieger und heutige Head of men´s Tennis beim Deutschen Tennis Bund.

Mit anderen Worten: Mentale Stärke, das Wissen um die eigenen Stärken, die Fähigkeit, in den entscheidenden Phasen eines Matches sein bestes Tennis zu spielen – wer über die Fähigkeiten bzw. Fertigkeiten verfügt, wird mehr Erfolg auf dem Tennisplatz haben. Egal, welcher Leistungsklasse und Altersklasse Du angehörst.




Die tägliche Realität sieht bei vielen Tennisspieler aber leider anders aus: Zitterarm bei entscheidenden Breakbällen. Mentale Blockaden in wichtigen Matches. Nervenflattern gegen Bringer. Negative Gedanken gegen Angstgegner. Bei wichtigen Meden- oder Turnierspielen sind Aufschlag oder Rückhand plötzlich verschwunden …


Da aber ein Hobby-, Club-, Mannschafts- oder auch Turnierspieler sich im Gegensatz zu einem Tennisprofi keinen eigenen Mental Coach leisten kann und will, haben wir einige Tipps für Dein mentales Tennis-Training von Experten zusammenstellen lassen.

Besonders interessant: Im digitalen Zeitalter gibt es natürlich auch einige sehr effektive Online-Kurse zum Thema mentales Training für Tennisspieler und Sportler, die Dir helfen. Wir haben uns die – unserer Meinung nach – besten Online-Kurse zum Thema Mentaltraining angeschaut:


Mentaltraining für Sportler und Tennisspieler. Unser Test-Sieger der Online-Kurse

 

 Zugegeben: Die Online-Kurse im Bereich Mentaltraining des Sportwissenschaftlers und Mentaltrainers Clemens Maria Mohr sind nicht ganz billig, dafür bringen Sie Sportlern und vor allem Tennisspieler aber auch einen wirklichen Nutzen und Mehrwert.

 

Mentaltraining für Sportler – Gewonnen wird im Kopf

 

 

Mohr, der seit 1990 mit verschieden Profisportlern arbeitet, hat u.a. diesen von uns getesteten Online-Kurs „Mentaltraining für Sportler – Gewonnen wird im Kopf“ herausgebracht, der insgesamt 39 Video, 41 Audios und fünf PDF-Dateien beinhaltet. Dieses gesamte Paket ist wohl einer der effektivsten Online-Mentaltrainings, die das Tennisspiel auf jedem Niveau merklich verbessern können.

 

So zeigt der Mentaltrainer und Sportwissenschaftler u.a. leicht nachvollziehbar, wie Du als Tennisspieler Deine Potentiale besser nutzen kannst und gewinnbringend mit Leistungsdruck und Stress gerade in engen Match-Situationen umgehen kannst.


Ziele des Online-Kurses:

  • bereits nach vier Wochen bessere Leistungen zu bringen - besonders wenn es darauf ankommt
  • mehr und bessere Motivation für Training und Wettkampf
  • sich mehr im Trainings auslasten zu können und damit eine höhere Trainingsanpassung zu erhalten
  • dadurch mehr Intensität im Training und mehr Erfolg im Wettkampf
  • wirklich an den eigenen Erfolg zu glauben
  • mehr Spaß beim Training und beim entscheidenden Tennis-Match
  • auch unterbewusste Blockaden erkennen und lösen
  • weniger Verletzungen und Erkrankung
  • alle diese Effekte auch in anderen Lebensbereichen anwenden zu können!


In der von Deutschlands Tennis-Blog your-tennis.de empfohlenen Voll-Version lernst Du die Hintergründe und leicht zu praktizierenden Übungen sowie Methoden des mentalen Trainings für Tennisspieler und Sportler sehr ausführlich kennen. Dieser Online-Kurs hilft Dir zudem, tiefsitzende psychische Ursachen von Problemen zu erkennen und ggf. auch zu beheben.


Kostenlose Info-Videos, alle weiteren Info zu der Basis-Version und der Voll-Version von "Mentaltraining für Sportler - Gewonnen wird im Kopf" findest Du hier:



Einfach auf das Bild oben klicken, um Dir mehr Infos zu der Voll-Version von "Gewonnen wird im Kopf" anzuschauen oder um Dir diesen interessanten Online-Kurs direkt online zu kaufen.


Hier kannst Du Dir die abgespeckte Basis-Version anschauen und online kaufen:



Besser Tennisspielen, trainieren wie die Profis: Die entscheidenden mentalen Bausteine für Dein Tennisspiel

 

 

Aber worauf kommt es bei Tennis im mentalen Bereich wirklich an? Jeder Tennisspieler weiß natürlich, dass für den Erfolg im Match verschiedene Faktoren eine entscheidende Rolle spielen. Je nach Charakter des Tennisspielers kommt den verschiedenen Aspekten eine unterschiedlich große Bedeutung zu.

Das kannst Du von den Tennisprofis beim Thema „Mentale Stärke beim Tennis“ lernen: Als ersten Schritt zu mehr mentaler Stärke beim Tennis (und somit auch zu mehr Erfolg in engen und wichtigen Matches) solltest Du Dich selbst analysieren – oder dies mit Hilfe guter Freunde, die Dich schon länger und besser kennen, tun:

  1. Wo liegen Deine Stärken und Schwächen? Sowohl beim Tennisspiel als auch in Deinem Kopf allgemein …
  2. Unter welchen Bedingungen kannst Du die besten Leistungen bringen?
  3. Wie reagierst Du auch (Leistungs-)Druck und Stress?
  4. In welchen Match-Situationen verspürst Du Angst? Und was genau empfindest Du in diesen Momenten?

 

 

 

 


Die vier Basics der mentalen Stärke von Tennisspielern


Wenn Du die eben vorgestellten Fragen für Dich ehrlich beantwortet und Deine mentale Beschaffenheit hinterfragt hast, solltest Du aus Deinen Schwächen endlich Stärken machen. Denn im Wesentlichen definiert und zeigt sich mentale Stärke im Tennis hierbei:

  • Die Fähigkeit, gerade in entscheidenden Situationen Dein bestes Tennis zu spielen.
  • In engen Situationen – bei den sog. big points – schnell und sicher die richtigen Entscheidungen zu treffen und diese auch umzusetzen.
  • Kurzzeitige Misserfolge, unforced errors, unnötige Punktverluste, unnötig verlorene Aufschlagspiel oder ganz Sätze usw. schnell und möglichst positiv zu verarbeiten – und beim nächsten Punkt wieder zu 100% bereit und fokussiert sein.
  • Diese Frustrationstoleranz erreichst Du mit dem nötigen Maß an innerer Ruhe. Innere Ruhe ist auch die Basis, um Deine Stärken und Potentiale bessere nutzen zu können. Kurz: Das Maximum aus Deinem Tennisspiel rauszuholen.

 

 

 



Online-Kurs Mentaltraining Nr. 2: Mental-Yoga für Wettkampfsportler / innen

 


Und genau diese innere Ruhe und die daraus resultierenden Stärken sind ein wesentlicher Aspekt des sehr interessanten Online-Kurses „Mentaltraining für Wettkampfsportler/innen“.

Das hier thematisierte Mental-Yoga 365 ist ein relativ neues Programm des Mentaltrainings für Sportler der unterschiedlichsten Disziplinen – und besonders passend für Tennisspieler. Mental-Yoga 365 hat das Ziel, dass Du als Tennisspieler gerade in Wettkampfsituationen möglichst 100% Deiner Leistungsfähigkeit erreichst und abrufen kannst. Geeignet für Profi- und Amateur-Sportler.



Einige Inhalte des einjährigen (!) Mentaltrainings für Tennisspieler und andere Sportler:

 

  • detaillierter Trainingsplan

  • mehr als 30 Stunden Videos

  • spezielle Yoga-Übungsreihen

  • gezielte Meditationen

  • Dehnübungen

  • aktive Regeneration

  • viele praktische Übungen und Tipps.


Ein paar wesentliche Effekte, die sich schon nach kurzer Zeit einstellen:

  • Mehr Selbstbewusstsein

  • Stärkung der Willenskraft

  • Fokussierung auf die elementaren Aufgaben

  • Schnellere Regeneration.

 

Mental-Yoga für Wettkampfsportler/innen bzw. Mental-Yoga 365 richtet sich explizit an Amateure UND Profis, ist sehr geeignet für Tennisspieler, hilft Dir aber auch bei vielen anderen Sportarten. Weitere Infos und die Möglichkeit zum Start dieses Mentaltrainings findest Du hier:



Mental-Yoga für Wettkampfsportler/innen - Mental-Yoga 365: Mehr Infos und online bestellen!



Die Rituale der Tennisprofis: Eine Taktik für mentale Stärke oder lästige Zwänge?

 

Ob in Wimbledon, bei US Open oder in Roland Garros – bei vielen Tennisprofis lassen sich vor und während eines Matches die stets selben Rituale beobachten: Rafael Nadal reiht seine Trinkflaschen mit einer peniblen Genauigkeit auf, Sabine Lisicki betritt keine Linien während des Spiels.



Eine Hilfe für die mentale Stärke, Aberglaube oder gar zwanghafte Handlungen? „Mir helfen die immer gleichen Abläufe, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren und alles andere auszublenden“, sagt Nadal.

Eine Strategie, die jedem Tennisspieler helfen kann: „Fest verankerte und für einen selber positiv assoziierte Rituale können effektiv helfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und störende äußere Einflüsse auszublenden“, erklärt der Sportwissenschaftler und Journalist Karsten Schmidt-Garve. Ob es sich dabei – wie einst bei Serena Williams – um das stets auf die gleiche Art zelebrierte Zubinden der Schuhe handelt oder um andere Marotten: „Wichtig ist, dass ein bestimmter Handlungsablauf nicht allein für Gelingen oder Misslingen verantwortlich gemacht wird“, so Karsten Schmidt-Garve weiter, „denn das hätte negative Auswirkungen auf Eigenverantwortung und Selbstvertrauen.“ Denn dann würde auch Glück und Pech, Sieg oder Niederlage zu etwas, das zufällig passiert – und nicht was man sich selbst erarbeiten kann.

Rafael Nadal hätte also ein Problem, wenn er glaubt zu verlieren, nur weil eine seiner Wasserflaschen umkippt. Schlimmstenfalls könnten sich bestimmte Rituale in wenigen, extremen Fällen sogar zu Zwangsneurosen auswachsen, so Sportwissenschaftler Karsten Schmidt-Garve weiter.


 

Mentale Stärke, Selbstbewusstsein, Leistungssteigerung beim Tennis durch Online Sporthypnose?

Zu den wohl interessantesten Möglichkeiten des Mental Trainings gehört im Internetzeitalter die Online Selbst- bzw. Online Sporthypnose. Bei der Verwendung des Terminus „Hypnose“ werden einige Wissenschaftler wohl die Stirn runzeln; fest steht jedoch, dass durch die hier vorgestellte Online-Sporthypnose effektiv verschiedene Ziele erreichen lassen:

  • Gelassenheit: Du gehst gelassener mit Stresssituationen im Sport um und bestärkst Dich selbst mental.

 

  • Positive Erwartung: Durch vermeidest negative Erinnerungen oder negative Zukunftsprojektionen.

 

  • Kontrolle: Du kannst schneller von Negativ (Misserfolg) auf Positiv (Erfolg) umschalten.

 

  • Volles Potenzial: Auch in schwierigen Situationen kannst Du Dein volles Potenzial abrufen, vertraust Dir, fühlst Dich sicher und erlebst sportliche Erfolge.

 

 

 

Online-Kurs Mentaltraining Nr. 3: Selbstbewusstsein und Gelassenheit durch Sporthypnose

 


Möglich ist das z.B. mit dem Online Hypnose Kurs "Selbstsicherheit im Sport - Sporthypnose", der Dir u.a. 1,5 Stunden On-demand Videos für Deine Selbstoptimierung bietet:


Mehr über den Online-Kurs Sporthypnose


Online Sporthypnose – das solltest Du wissen und beachten

 

  • Mache Hypnose nur, wenn Du unter keiner psychischen Erkrankung leidest.
  • Im Zweifelsfall frage vorher Deinen Arzt oder Psychotherapeuten
  • Sei offen für Veränderungen durch Hypnose
  • Mache Hypnose nicht bei Tätigkeiten, die Deine ganze Aufmerksamkeit benötigen. Wie zum Beispiel Autofahren oder das Führen von Maschinen
  • Du brauchst einen ruhigen, ungestörten Platz, an dem Du die Hypnose durchführen kannst
  • Wenn Du unter 18 Jahre alt bist, frage vor der Anwendung der Hypnose Deine Eltern oder Deinen Erziehungsberechtigten
  • Du machst diesem Kurs mit Dir alleine und er ist keine therapeutische Behandlung oder eine Psychotherapie

 

Online-Kurs Mentaltraining Nr. 4: Deine Gewinnformel – Mental topfit in den Wettkampf

 

Beim Training auf dem Tennisplatz bringst Du gute Leistungen, aber im Match ist es dann vorbei mit Deinem „großen Tennis“? Grund für diese ärgerlichen Diskrepanzen zwischen Training und Wettkampf sind häufig innere Blockaden. Und genau diese lassen sich gewinnbringend mit dem Online-Kurs „Deine Gewinnformel – Mental topfit in den Wettkampf“ lösen.

Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Psychologie und anderen Disziplinen wird auch hierbei das Phänomen der Selbsthypnose angewandt, um die mentale Stärke für Wettkampf-Situationen zu steigern.

Der Link führt Dich direkt zu diesem Online-Kurs:

Genutzt werden u.a. sog. Silent Subliminals - Unterschwellige Botschaften, die das menschliche Gehör nicht bewusst wahrnimmt, die aber dennoch vom Unterbewusstsein verstanden werden. Mit Brainwave Entrainments beamst Du Dein Gehirn auf Sieg, mentale Blockaden werden effektiv eliminiert.

Dieses Mentaltraining Coaching Paket beinhaltet 5 Dateien:

  • 1 Anwendungsleitfaden 11 Seiten im PDF Format
  • 1 Hypnose Hörbuch "Maximieren von Fähigkeiten", Professioneller Hypnotiseur, 34,22 min. Spieldauer, mp3 Format
  • 1 Silent-Subliminals Datei "Wettkampfvorbereitung", 30,16 min. Spieldauer, mp3 Format
  • 1 Audio Datei "Wettkampfvorbereitung", mp3 Format, die z.B. mehrmals am Match-Tag als Loops abgespielt für mentale Stärke sorgen
  • 1 Brainwave-Entrainments Datei: Pre-Exercise Focus Session, 10,00 min. Spieldauer, mp3 For m


Hier findest Du alle weiteren Infos und die Möglichkeit, diesen Kurs zu beginnen:


Ein erster Schritt für mehr Erfolg beim Tennis: Visualisiere Dein Erfolg gegen stärkere Gegner

 

Du wirst bemerkt haben, dass der Weg zu mehr innerer Ruhe ein wenig Zeit braucht, Dir aber – mit oder ohne entsprechende Online-Kurse – mehr Erfolg bei Deinen Tennis-Matches bringen wird. Eine andere Methode, die Du Dir vor jedem einzelnen Match helfen wird, ist das Prinzip der Visualisierung.

Beispiel: Morgen hast Du einen Match gegen einen schier unschlagbaren Gegner. Es ist quasi so, als würdest Du als Nummer 250 der Weltrangliste gegen einen Top Ten-Spieler antreten müssen. Oder als Tennisspielerin oder -spieler mit der Leistungsklasse 19 gegen eine LK4! Keine Frage: Wenn es innerhalb von wenigen Wochen zu zehn Matches zwischen Euch beiden kommen würde, könntest Du vermutlich nicht die Mehrzahl der Duelle für Dich entscheiden.


 

Grundsätzlich ist im Tennis jeder Gegner schlagbar – zumindest an diesem einen Tag


  • Aber warum solltest Du nicht dieses eine, unmittelbar bevorstehende Tennis-Match gegen den vermeintlich viel stärkeren Gegner gewinnen? Schließlich kannst Du in diesem einem Match das sog. Momentum für Dich nutzen. Eventuell ist der scheinbar so übermächtige Gegner am Match-Tag nicht in absoluter Top-Form, unkonzentriert oder angeschlagen?
  • Wenn es gegen einen viel stärkeren Gegner geht, neigen viele Tennisspieler zu den ähnlichen Gedanken: „Hoffentlich verliere ich nicht höher als 1:6, 1:6!“ Oder: „Ich habe doch sowieso keine Chance, wie soll also irgendetwas klappen?“ Wer sich mit Gedanken dieser Art selber schwächt, braucht eigentlich gar nicht erst anzutreten. 
  • Die bessere Lösung: Auch wenn Dein Gegner viel stärker zu sein scheint – auch DU hast Deine Dir eigenen Stärken! Und genau diese Stärken solltest Du in den Tagen oder Stunden vor dem besagten Match Dir bewusst machen und immer wieder visualisieren. Stell Dir vor, wie Du genau diese Stärken den vermeintlich viel stärkeren Gegner auch bezwingen können…


tennis mental coach tennis mentaltraining training tennisprofisMentaltes Training für Tennisspieler lässt sich auf und neben dem Platz praktizieren. Entscheidend: Deine Stärken fördern und im Match das Maximum aus Dir rausholen!

 


Die eigenen Gefühle kontrollieren und den Flow-Zustand auf dem Tennisplatz erreichen

 


Es war einmal – so fängt fast jede Geschichte an, die uns in Kindertagen von unseren Eltern vorgelesen wurde. Schon damals wussten wir (oder ahnten es zumindest), dass es hier nicht um Wahrheit geht. Genau wie bei der Geschichte, dass Du Dich als Tennisspieler während eines wichtigen Matches ständig lautstark pushen solltest!

Warum emotionale Ausbrüche auf dem Tennisplatz meist gefährlich sind


Denn das ist auch nicht die Wahrheit, ist sich zumindest die Wissenschaft sicher: Sich permanent während eines Tennisspiels emotional aufzupeitschen, kann zwar bei einigen Charakteren funktionieren. Aber es ist ein sehr gefährliches Spiel! Denn wer im Tennis-Match seine Emotionen zulässt und auch noch fördert, der öffnet auch das Tor für negative Empfindungen!


Beste Beispiele sind Roger Federer, Rafael Nadal oder Andy Murray. In jungen Jahren waren sie echte Heißsporne, bei denen man zwar auch die positiven, aber besonders die negativen Emotionen bei jedem Match extrem ansehen konnte. In jüngerer Vergangenheit und mit zunehmendem Erfolg auf der Profi-Tour war bzw. ist davon nicht mehr viel zu sehen. Abgesehen nach außergewöhnlichen Punkten oder nach einem verwerteten Matchball spulen sie ihre Matches heute fast maschinell runter.


Das perfekte Tennis-Match im Flow-Zustand


  • Circa 98 Prozent aller ihrer Punkte spielen sie von ihrer emotionalen Regung her gleichförmig und verhindern jegliche Art von emotionalen Ausbrüchen. Diese und andere Profis haben u.a. durch Mentaltraining gelernt, sich selbst vor emotionalen Schwankungen und somit vor zu hohem Energieverlust zu schützen. So erreichen erfolgreiche Spieler schneller und einfach den wichtigen Flow-Zustand: Ein perfekter Ballwechsel, ein perfekter Satz, ein perfektes Match. Was fühlt ein erfolgreicher Tennisspieler in diesen Momenten? Nahezu nichts, er spielt einfach nur sein Match. Er spielt im Flow.
  • Gefühle entstehen nicht zuletzt durch die bewusste Beurteilung von guten und schlechten Aktionen. Im Flow dominiert das Unterbewusstsein, Du spielst dann intuitiv. In diesem Zustand findet keine rationale Bewertung und damit auch keine außergewöhnlich starke emotionale Regung statt. Beim Training auf dem Tennisplatz musst Du Deine Leistung bewerten, aber im Match wirst Du schnell labil, sobald Du Deine Leistung, einzelne Schläge usw. bewertest. Seine Gefühle gezielt auszuschalten heißt natürlich nicht, dass man ohne Herz spielt. Beim perfekten Flow spielst Du mit Leidenschaft. Aber ohne Dich ständig zu kritisieren oder zu loben.  Und auch hier gilt: Das Erreichen des Flow-Zustandes im Tennis-Match kannst Du üben und trainieren!


Startseite