http://your-tennis.de/

Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

 

Clay- oder Allcourt-Tennisschuhe: Welche Tennisschuhe sind die beste Wahl für Sandplätze?

 

41.235 Tennis-Außenplätze (und übrigens 5.235 Hallen-Courts, Zahlen nach DTB für Anfang 2018) gibt es Deutschland – und bei der absoluten Mehrheit der Outdoor-Courts handelt es sich (zumindest derzeit noch) um Sandplätze. Wer sich aber im Einzelhandel und in den Tennis Online-Shops umschaut, findet neben den „klassischen“ Sandplatz-Tennisschuhen auch eine Vielzahl an All Court-Tennisschuhen. Und diese All Court- oder All Court-Schuhe sind für eine Vielzahl von Spielern auch und gerade für Sandplätze zu empfehlen.

Tennisschuh Wilson Kaos Clay Court Enamel: Einfach auf das Bild klicken, um Dir das Angebot für diesen Tennis-Sandplatzschuh bei Amazon unverbindlich anzuschauen und/oder online zu kaufen.                                                                                                                                

Die Unterschiede zwischen Sandplatz- und Allcourt-Tennisschuhen

Zu den wesentlichen Merkmalen der Allcourt-Tennisschuhen gehört die Sohle: Diese ist relativ flach und vor allem sehr hart. Und damit auch wesentlich haltbarer als z.B. das typische Fischgrät-Profil vieler Sandplatz-Schuhe. Und gerade die Sohle ist der Faktor, den einige Tennisspieler bei Allcourt-Tennisschuhen im Bezug auf Sandplätze kritisieren: Vor allem wenn die Asche, bzw. Sand oder Ziegenmehl feucht sind, können sich feinen Körner schnell in der Sohle festsetzen. Einschränkungen bei der Standfestigkeit sind die Folge…

K-Swiss Herren Tennisschuhe Sandplatz "Hypercourt Express HB": Auf das Bild klicken, um Dir das Angebot für diesen Tennisschuh bei Amazon anzuschauen                                                                

 

Für Dich getestet: Deutschland Tennis-Blog your-tennis.de hat sich die besten Modelle für die Sommersaison von Nike, adidas, Babolat, Lotto und K-Swiss angeschaut. 

 

 

Nicht nur wenn der Sandplatz rutschig ist: Das Profil entscheidet mit

Auf der anderen Seite: Auch und gerade bei den tiefen Rillen des Fischgrätprofils vieler Sandplatz-Tennisschuhe setzt sich feuchtes Ziegenmehl schnell fest. Auch dann gibt es Einschränkungen beim Stand.

Das Profil von Sandplatz-Schuhen ist sehr tief und die Sohle ist sehr flexibel. Werden beide Arten von Tennisschuh nebeneinandergestellt, fällt die höhere Sohle der Sandplatz-Tennisschuhe sehr offensichtlich ins Auge.

New Balance Damen Tennisschuh: Einfach auf das Bild klicken, um Dir diese New Balance-Tennisschuhe für Damen bei Amazon anzuschauen und/oder online zu kaufen

 

 

AllCourt-Tennisschuhe für Sandplätze? Clay-Tennisschuhe für Hartplätze?

Bei der Frage nach der Eignung von Allcourt-Tennisschuhen für klassische Sandplätze scheiden sich die Geister: Viele Spieler empfinden (z.B. hinsichtlich der wichtigen Traktion) bei All Court-Tennisschuhen keine Nachteile ggü. den typischen Sandplatz-Tennisschuhen mit Fischgrät-Profil. Unsere Meinung – und auch die Meinung vieler Tennis(schuh)-Experten: Allcourt-Tennisschuhe sind absolut für Sandplätze geeignet, ebenso wie Sandplatz-Tennisschuhe auch für alle anderen Outdoor-Tennisplätze. Das gilt immer dann, wenn Du Dich als Tennisspieler mit den entsprechenden Tennisschuhen wohl fühlst und optimal bewegen kannst. 

Asics Herren Gel-Game 6 Clay Tennisschuhe: Um Dir das Angebot für diesen Sandplatzschuh bei Amazon anzuschauen: einfach auf das Bild klicken.                                                                 

 

Unser Tipp für die richtige Entscheidung zwischen Allcourt- und Sandplatz-Tennisschuhen

Am Ende ist es halt Geschmackssache bzw. persönlicher Geschmack – eine kleine Umfrage in der Redaktion von Deutschlands Tennis-Blog your-tennis.de hat jedoch ein eindeutiges Ergebnis zu Tage gebracht: Auf Sandplätzen sehen die Tennisspieler in unseren Reihen klassische Sandplatz-Tennisschuhe mit Fischgrätprofil weiterhin als das Nonplusultra für Ascheplätze an. Bei Kunstrasen-Plätzen mit feinem Sand, Granulat-Courts, PlexiPave-Tennisplätzen haben die Allcourt-Tennisschuhe leicht die Nase vorn.

Sandplatz-Tennisschuh Lotto Stratosphere II Clay: Einfach auf das Bild klicken und dieses Angebot bei Amazon anschauen.

 

Outdoor Tennisschuhe kaufen paradox: Warum gibt es viel mehr Allcourt- als Sandplatzschuhe im Handel?

Es ist eigentlich paradox: Obwohl es sich bei weit mehr als 80% der über 41.000 Außen-Tennisplätze allein in Deutschland um „klassische“ Sandplätze handelt, sind ca. 70 bis 80% der angebotenen Outdoor-Tennisschuhe im stationären und im Online-Handel Allcourt-Modelle.

Was könnten die Gründe für die zunehmende Mehrzahl an Allocurt-Tennisschuhen sein? Vor allem die Hersteller der PlexiPave-, Rebound Ace- oder Kunstrasen-Allwetter-Tennisplätze verweisen darauf, dass das benötigte Grundmaterial für die in Mitteleuropa typischen Ziegelmehl- bzw. Sandplätze kurz- bis mittelfristig auf natürliche Weise nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Für das Amazon-Angebot des Diadora S.Pro Me Clay Men FS14 einfach auf das Bild klicken.                                                                                                                                

Fakt ist auf jeden Fall, dass auch in Europa langsam der amerikanische Trend zu Hard- oder sonstigen Allwetter-Courts übergeht, die den klassischen Sandplatz-Tennisschuh entsprechend überflüssig machen. In Bezug auf die Sommersaison 2018 – und auch für die nächsten Jahre – muss man aber kein Prophet sein um vorherzusagen, dass weit mehr als 90% aller offiziellen Tennisspiele, Turnier- und Mannschaftsspiele in Deutschland, Österreich und in der Schweiz auf Sandplätzen ausgetragen werden.

 

Mehr zum Thema Tennisschuhe:

Tipps für den Kauf der richtigen Tennisschuhe

Tennisschuhe von adidas, K-Swiss, Lotto, Babolat oder Nike

Tennis Indoor- und Hallenschuhe

Zurück zur Startseite