Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

Tennisschläger Tests, Tennisschuhe, Training der Profis, Gesundheit, Taktik, Tennis Ausrüstung, Fitness - einfach alles rund um den Tennissport



Head Boom review – Tennisschläger-Test der neuen HEAD Boom-Serie


Head Boom Tennisschläger Test Racket Review headFoto: Hersteller


Boom 2022 – der von HEAD gewählte Name diese Tennisschläger-Neuheit 2022 passt aus optischen Gründen auf jeden Fall!  Neben der auffälligen schwarz-türkisen Lackierung gilt das vor allem auch bei der für HEAD ungewöhnlichen Schlägerform, die sich vor allem im Bereich des Schlägerkopfs zeigt.

Die neue Boom-Schlägerserie von HEAD besteht (zunächst) aus den Modellen:

  • HEAD BOOM Pro 2022
  • HEAD BOOM MP 2022
  • und dem Kinderschläger HEAD BOOM Junior 2022





HEAD Boom Pro 2022 Tennisschläger-Test


Im Mittelpunkt unseres Tennisschläger-Tests der neuen Boom-Serie steht zunächst das anspruchsvolle Turnier-Racket HEAD Boom Pro 2022.

Insgesamt sechs verschiedene Tennisschläger-Tester (von LK 1 bis LK 14,9) spielten mit dem neuen Racket. Ihr Gesamt-Fazit war dabei recht eindeutig:

  • Der HEAD Boom 2022 ist für ein Pro-Modell auffallend handlich und wendig.
  • Zudem verfügt der HEAD Boom Pro 2022 mit seinem offenen 16x19-Saitenmuster über sehr viel Spin-Potential.





HEAD Boom Pro 2022 Racket review – Überblick und Schläger-Spezifikation


  • Schlagfläche: 98 in² / 632 cm²
  • Länge: 68,5 cm
  • Gewicht: 329 g
  • Gewicht (unbesaitet): 310 g
  • Balance: 32,5 cm
  • Balance (unbesaitet): 31 cm
  • Schwunggewicht: 325
  • Rahmenhärte: 66
  • Rahmenstärke: 22,5 mm / 22,5 mm / 22 mm
  • Material: Graphene 360+ / Graphite
  • Schlägerfarbe: Schwarz / Türkis
  • Griffband: Hydrosorb Pro
  • Saitenmuster: 16 Längs- / 19 Quersaiten
  • Überspringen: 8T,8H
  • Besaitungshärte: 21-25 kg



HEAD Boom Pro 2022: Handling, Touch und Spin-Potential


  • Im Vergleich zu anderen Pro-Modellen von HEAD zeigt sich der Boom auffallend „wendig“ und mit einem sehr guten und einfachen Handling. Das offene 16x19-Saitenmuster sorgt für ein durchaus ordentliches Spin-Potential.
  • Der Boom Pro lässt sich leicht schwingen und bietet dabei eine gewisse Tiefe auf dem Platz. Außerdem positiv: Das Racket verzeiht durchaus auch Fehler und ist zudem recht armschonend. Vor allem bei den Grundschlägen scheint ein technisch sauber getroffener Ball regelrecht im Saitenbett zu verweilen, was für ein recht weiches und angenehmes Spielgefühl sorgt.




Warum der HEAD Boom Pro 2022 dennoch nicht halten kann, was der Hersteller HEAD verspricht


Keine Frage: Alle unsere Racket-Tester sind sich einig, dass der HEAD Boom Pro 2022 durchaus ein guter und empfehlenswerter Tennisschläger für ambitionierte Mannschafts- und Turnierspieler aller Leistungsklassen ist. Der Boom Pro verfügt über keine Schwächen, aber auch über keine extremen Vorzüge, den ihn von anderen Tennisschlägern des Jahres 2022 deutlich absetzen.


  • Viel mehr scheint es, als ob Racket-Hersteller HEAD mit dem Boom Pro 2022 eine sehr breite Schicht an – durchaus anspruchsvollen – Tennisspielern ansprechen wollte. Und das ist HEAD auch gelungen: Mit dem HEAD Boom Pro 2022 kannst Du im Grunde nichts falsch machen.


  • Wenn Du aber ein „radikales“ Racket mit sehr spezifischen Eigenschaften für Dein Spiel suchst, gibt es bestimmt bessere Alternativen beim Kauf eines neuen Tennisschlägers in diesem Jahr. Dabei denken wir z.B. an den im Jahr 2021 auf den Markt gekommenen Dunlop CX 200 Tour 16X19 oder natürlich auch an den HEAD Graphene 360 Speed




Tennisschläger-Test HEAD Boom Pro 2022 – unser Fazit und Ergebnis

  • Ein interessantes Turnier-Racket mit einem sehr großen Sweetspot: Wer einen stabilen, etwas weicheren Schläger sucht, mit dem man problemlos und schnell zwischen Offensive und Defensive wechseln kann, sollte den HEAD Boom Pro 2022 einfach mal testen.



Tennisschläger-Test HEAD Boom MP 2022


In der MP-Version zeigt sich der neue HEAD Boom als spinfreudiges Turnier-Racket, das ordentlich Power und Geschwindigkeit liefert, ohne dabei auf Stabilität zu verzichten.

Besonders für fortgeschrittene Turnier- und Mannschaftsspieler ist dieser 315-Gramm-Schläger zu empfehlen, der eine deutlich spürbare Schlagrückmeldung und sehr viel Ballgefühl bietet.

Zu den Technologien des HEAD Boom MP gehört unter anderem ein Morph Beam, der einen dünneren Box-Beam im Schaft (für Kontrolle und Gefühl) mit einem dickeren, kantigeren Querschnitt im Kopf (für Stabilität und Power) kombiniert.

Der Boom MP bietet auch eine breitere, reaktionsfähigere Kontaktzone im oberen Bereich des Schlägerkopfes, wo bei guten Spielern der Kontakt zustande kommen sollte.

Das Ergebnis ist nicht nur ein größerer Sweetspot, sondern auch ein großzügigeres Spin-Fenster am maximalen Hebelpunkt des Schlägers.

Insgesamt fühlt sich der u.a. von Cori (Coco) Gauff gespielte HEAD Boom MP 2022 mit seiner kontrollierbaren Power und seinem überdurchschnittlichen Ballgefühl sehr gut an – und könnte daher auch und besonders für Tennisspieler mit einer guten oder sehr guten Leistungsklasse eine interessante Alternative für die neue Tennissaison sein!

Die Daten des neuen HEAD Boom MP 2022


  • Schlagfläche: 100 cm² / 645 cm²
  • Länge: 68,5 cm
  • Gewicht: 315 g
  • Gewicht (unbesaitet): 295 g
  • Balance: 32,7 cm
  • Balance (unbesaitet): 31,5 cm
  • Schwunggewicht: 318
  • Rahmenhärte: 64
  • Rahmenstärke: 23,5 mm / 24,5 mm / 23,5 mm
  • Material: Graphene 360+ / Graphite
  • Schlägerfarbe: Schwarz / Türkis
  • Griffband: Hydrosorb Pro
  • Saitenmuster: 16 Längs- / 19 Quersaiten
  • Überspringen: 7T,9T,7H,9H
  • Besaitungshärte: 21-25 kg



Startseite