http://your-tennis.de/

Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

Tennisschläger Tests, Tennisschuhe, Training der Profis, Gesundheit, Taktik, Tennis Ausrüstung, Fitness - einfach alles rund um den Tennissport

DTB Tennis Leistungsklassen-Reform 2020 - Wie wird die neue LK ab dem 1. Oktober 2020 berechnet?


Tennis LK Reform Berechnung Leistungsklassen Tennis 1. Oktober 2020Wöchentliche Aktualisierung der LK, Auf- und Abstieg innerhalb der Saison, LK mit einer Nachkommastelle ... Deutschlands Tennis-Blog your-tennis.de zeigt, was sich beim Thema Leistungklassen ab dem 1. Oktober 2020 alles ändern soll


Leistungsklassen-Reform: So soll die neue LK ab dem 1. Oktober berechnet werden


Groß war sie angekündigt, dann hat sich der Start immer länger verzögert (was ausnahmsweise nicht an der Corona-Krise lag) – jetzt steht aber fest, wie die Leistungsklassen ab dem 1. Oktober bei Deutschlands Tennisspielern neu berechnet werden.

Während sich der für die LK-Reform verantwortliche DTB noch bedeckt hält, haben die beiden geistigen Väter der neuen Leistungsklassen-Berechnung in einem Interview erzählt, wie das neue LK-System ab dem 1. Oktober 2020 aussehen wird.


 

Das ändert sich ab dem 1. Oktober beim LK-System

 


Auch wenn Niederlagen – egal ob gegen bessere oder schlechter im LK-Ranking positionierte Spieler – weiterhin nicht in die LK-Berechnung einfließen: Das LK-System soll gerechter, aktueller und motivierender werden. Fest steht aber auch, dass die Berechnung komplizierter wird. Die Neuerung beim LK-System im Überblick:

  • Die LK jedes Spielers wird zukünftig einmal wöchentlich (jeweils mittwochs) neu berechnet.

  • Auf- und Abstieg innerhalb des LK-Systems sind dann nicht mehr 1x im Jahr (bisher: 1. Oktober) möglich, sondern auch ständig innerhalb der Saison

  • Jeder Sieg bei einem LK-relevanten Turnier oder Medenspiel wird zukünftig sofort berechnet und resultiert in einer LK, die mit einer Nachkommastelle ausgewiesen wird.

  • Ebenso wird die LK-Skala um zwei Stufen erweitert, so dass es zukünftig auch die LK 24,5 oder LK 25,0 geben wird.

  • Zudem wird bei der Berechnung jedes Ergebnisses und jeder Leistungsklasse zukünftig ein Altersfaktor einberechnet.

  • Wie angekündigt werden auch Doppelsiege ab Oktober aufgewertet und stärker berücksichtigt: „Für jeden Doppelpartner winken 50 Prozent [der LK-Punkte] eines Einzelsieges“, heißt es.

 

Der derzeitige Richtwert von 50 K-Punkten für einen Sieg in der eigenen LK-Stufe soll bestehen bleiben. Siege verbessern die eigene LK, Niederlagen haben weiterhin keinen Einfluss. Bei den vom DTB und den Verbänden organisierten Mannschaftsspielen (Einzel, Doppel und Mixed) und Meisterschaften sollen Erfolge ab dem 1. Oktober höher gewichtet werden.



So wird die neue Leistungsklasse im Tennis zukünftig berechnet

 

Es klingt wie eine Aufgabe aus dem Mathe-Abitur:

V = G *  ( P / H)

Mit dieser Formel wird nach einem Sieg die neue LK berechnet. Dabei stehen die Variablen für folgende Faktoren:

  • V = Verbesserung der eigenen LK

  • G = Alter des Gegners

  • P = Punktzahl für Sieg

  • H = Hürde für entsprechenden Sieg



Zum Verständnis haben die beiden Mitglieder des DTB-Sportausschusses eine Beispiel-Rechnung vorgestellt, die allerdings nicht ganz fehlerfrei ist: 

Nicole (45 Jahre alt) hat vor dem Match LK 23,0 und gewinnt gegen Martina (40 Jahre, LK 21,0) – Berechnung von Nicoles „neuer“ LK nach ihrem 6:4, 6:4-Sieg gegen Martina:

  • P = 80 Punkte

  • H = 67

  • G = 0,9

  • Formel: V = G * ( P / H)

  • V = 0,9 * ( 80/67 ) = 1,07

  • Nicole: 23 (= LK vor dem Sieg) – 1,07 = 21,9

Das bedeutet: Nicole hat sich durch ihren Sieg gegen Martina jetzt von LK 23,0 auf LK 21,9 verbessert.


Ein Problem bzw. Fehler bei der neuen Berechnung der Leistungsklasse:

Bei dem vorgestellten Beispiel  - das von den Entwicklern der neuen LK in dieser Form vorgestellt wurde, macht der Altersfaktor zwar bei Jugendlichen, nicht aber im Senioren-Bereich Sinn.

Klingt alles kompliziert? Ist es auch … Damit sich jeder Tennisspieler sofort errechnen lassen kann, wie sich seine Leistungsklasse nach einem Sieg verbessert hat, will der DTB eine entsprechende App auf den Markt bringen. Dabei soll es sich ersten Infos zufolge um die bereits exisierende „My Big Point App“ handeln. Wir sind gespannt darauf, ob diese App dann auch kostenlos sein wird oder wie viel jeder Tennisspieler dafür zahlen soll. Denn bisher geht es bei der ganzen LK-Diskussion nicht zuletzt auch um`s Geld…


Startseite