Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

Tennisschläger Tests, Tennisschuhe, Training der Profis, Gesundheit, Taktik, Tennis Ausrüstung, Fitness - einfach alles rund um den Tennissport

Tennisschuh-Test: Der neue Ultrashot 3 von K-Swiss


Tennisschuh Test K Swiss Ultrashot 3Der neue Sandplatz-Tennisschuh Ultrashot 3 von K-Swiss wurde vor allem für sportliche Tennisspieler mit intensiver Beinarbeit konzipiert. Foto: Karsten Schmidt-Garve


















Obwohl (oder gerade: weil??) sich das Jahr 2021 wegen der Corona-Pandemie bisher nicht als Freund der Tennisspieler hierzulande präsentiert, scheinen einige Tennisschuh-Hersteller für die Tennissaison 2021 mit besonders innovativen und überaus empfehlenswerten neuen Sandplatz-Modellen zu überraschen:

Nachdem in unserem Tennisschuh-Test bereits der neue Asics Solution Speed FF 2 einige Bestnoten erhielt, kann jetzt auch der seit Januar 2021 erhältliche K-Swiss Ultrashot 3 in vielerlei Hinsicht begeistern!

 

Robuste Haltbarkeit und dynamische Bewegungsunterstützung müssen kein Widerspruch sein


Schon bei der ersten optischen Inspektion des u.a. von Fabio Fagnini bei den Australian Open 2021 getragenen Tennisschuhs wirkt das neue Premium-Modell von K-Swiss äußerst stabil und hinsichtlich der Haltbarkeit sehr robust, ohne jedoch „klobig“ zu wirken. Erste Eindrücke, die sich beim Spielen der von uns getesteten Sandplatz-Version eindrucksvoll bestätigen werden.

Einfach auf das Bild klicken, um Dir das tagesaktuelle Angebot für diesen Tennisschuh anzuschauen:


 

Ein Tennisschuh für leistungsstarke und ambitionierte Tennisspieler

 

Als wir den neuen Ultrashot 3 vom Hersteller für unseren Tennisschuh-Test erhalten, heißt es in der beiliegenden Kurz-Vorstellung, dass dieses neue Premium-Modell


  • „… für die jüngere Generation von wettkampforientierten, aggressiven und leistungsstarken Tennisspielern entwickelt wurde, die einen Schuh mit einem Höchstmaß an Leistung und Design verlangen“.


Das überwiegend in klassischem Weiß gehaltene Design mit den nicht zu aufdringlichen neongrünen (bzw. hell-rosa beim Damen-Modell) Elementen kommt auf jeden Fall schon mal relativ modern, sportlich und durchaus ansprechend rüber. 

Aber entscheidend ist für unseren Tennisschuh-Test die Leistung auf dem Platz: Und hier zeigt sich bereits nach kurzer Zeit, dass der Ultrashot 3 bei allen relevanten Kriterien mindestens gute Eigenschaften aufweist:

  • So macht z.B. das atmungsaktive Mesh-Obermaterial schon optisch einen sehr hochwertigen und gut verarbeiteten Eindruck. Die hier verwendeten Materialien mit Namen wie DuraMesh oder No Sew Slidegaurd sorgen beim Spiel für sehr hohen, deutlich spürbaren Komfort und einen „sportlichen Halt“.
  • Anfangs wirken die abschließenden Kanten im Knöchelbereich etwas hart; ein Eindruck, der sich aber nach wenigen Stunden revidiert. Ansonsten sorgt die weiche, aber effektiv stabilisierende Fersenschale dafür, dass die Füße fest sitzen und zuverlässig gehalten werden.






K-Swiss Ultrashot 3 Tennisschuh Test: Stabilität, Grip, Dämpfung und Haltbarkeit

 

 

In Bereichen mit hohem Verschleiß sorgt das sog. DuraWrap für zusätzliche Haltbarkeit und gibt scheinbar berechtigen Anlass zu der Hoffnung, dass dieser neue Tennisschuh auch bei Intensiv- und Viel-Spielern länger als eine Sandplatzsaison halten wird …


Dass sich der Ultrashot 3 von K-Siwss wie erwähnt an wettkampforientierte und leistungsstarke Spieler richtet, spüren wir deutlich im Bereich der Zwischensohle: Die Surge 7.0-Dämpfung wirkt ausgesprochen reaktionsschnell, angenehm weich und leicht, aber dennoch sehr langlebig. Auch sehr schnelle Bewegungen, plötzliche Richtungsänderungen usw. unterstützt der Mittelfuß-TPU-Schaft, der für sportliche Stabilität auch bei schnellsten und intensivsten Moves sorgt.

 

Ein Tennisschuh auf für maximale Belastung und intensive Beinarbeit

 

Apropos maximale Belastung: Wie kaum ein anderer Tennisschuh fühlt sich der K-Swiss Ultrashot auch nach einer intensiven mehrstündigen Tennis-Einheit noch angenehm komfortabel. äußerst bequem und absolut „schmerzfrei“ an. Allerdings können wir bei bestem Willen nicht mit letzter Gewissheit sagen, ob das primär an der Surge 7.0-Mittelsohlentechnologie (soll für maximale Energierückgabe sorgen) oder doch an dem sog. 360 Plantar Chassis Support (soll auch ultimative Seitwärtsbewegungen unterstützen) liegt. Woran es liegt, ist letztlich auch egal – entscheidend und überzeugend ist der Eindruck, dass der Ultrashot 3 die versprochene Unterstützung und Förderung eines sportlichen Spiel- und Bewegungsstils mehr als erfüllt!


 

Die wichtigsten Eigenschaften eines Tennisschuhs


Bedingt durch die besonderen Beanspruchungen auf dem Tennisplatz hat ein Tennisschuh drei Haupteigenschaften zu erfüllen:

  • Stabilität

  • Grip

  • Dämpfung

Schaut man sich ein Tennis-Match mit abrupten Richtungswechseln im Bereich der Grundlinie, kurzen Sprints ans Netz oder zu Stopps usw. an, wird schnell klar, dass die Stabilität wohl die wichtigste Anforderung an einen guten Tennisschuh ist. Primär sind es dabei drei Faktoren, die dem Tennisschuh Stabilität verleihen:

  • Sohle

  • Schaft

  • Obermaterial

Nachdem wir uns bei unserem Tennisschuh-Test des K-Swiss Ultrashot 3 oben bereits dem Schaft und dem Obermaterial gewidmet haben, steht jetzt die Sohle im Blickpunkt.

Beim so wichtigen Thema „Sohle“ geht es dabei nicht nur um die reine Laufsohle. Sondern auch um die Bereiche, die NICHT direkt Kontakt mit dem Court haben. Stabilität erhält ein Tennisschuh auch von den Komponenten, die in der Sohle verbaut sind. Dazu gehört auch der verstärke Mittelfußbereich, der beim Ultrashot auf vorbildliche Weise für ein gesundes Maß an Torsionssteifigkeit sorgt. Und auch die innovative Zwischensohle des Ultrashot zeigt eindrucksvoll, wie sich bei einem modernen Tennisschuh Stabilität und sportliche „Bewegungsaggressivität“ miteinander kombinieren lassen.  

 

Die Laufsohle des Ultrashot 3 – ein Nachteil auf rutschigen Sandplätzen?


Wenn das Auge bei einem Tennisschuh-Test mitspielt, dann sorgt das gewöhnungsbedürftige, breite Fischgrätprofil anfangs für Bedenken: Beim neuen Tennisschuh von K-Swiss sind die einzelnen Flächen und auch die Stege zwischen den „Gräten“ wesentlich breiter konstruiert, als wir es vom „klassischen“ Fischgrätprofil kennen. Das macht den Ultrashot 3 zunächst auch zu einem perfekten Allcourt-Tennisschuh.

Aber bietet dieses etwas gröbere Fischgrät-Muster auch auf rutschigen Sandplätzen den nötigen Grip? Zu unserer Überraschung lautet die kurze, aber eindeutige Antwort: Ja, absolut! Denn nachdem wir auf dem für unseren Tennisschuh-Test verwendeten Indoor-Sandplatz mit mehr oder weniger Wasser, sowie dem Auftragen von zusätzlichem Ziegelmehl verschiedene Platzbedingungen konstruiert haben, überrascht der Ultrabost 3 durch eine extrem zuverlässige und angenehme Griffigkeit!

 

K-Swiss Ultrashot 3: Das Fazit unseres Tennisschuh-Tests


Bei unseren Bemühungen, dem Ultrashot 3 wenigstens ein paar wesentliche Schwachpunkte nachzuweisen, spielte die Laufsohle zunächst noch eine große Rolle. Nachdem uns aber auch die Sohle restlos überzeugt hat, können wir feststellen:

Schwachpunkte lassen sich beim K-Swiss Ultrashot 3 auch unter größten Anstrengungen nicht finden! Stattdessen ist K-Swiss bei diesem neuen Modell die leistungsfördernde Kombination aller relevanten Eigenschaften gelungen, die auch anspruchsvollste Turnierspieler an einen hochwertigen Tennisschuh stellen.

Direkt online kaufen:



Startseite