http://your-tennis.de/

Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

Tennisschläger Tests, Tennisschuhe, Training der Profis, Gesundheit, Taktik, Tennis Ausrüstung, Fitness - einfach alles rund um den Tennissport

Kaufberatung Hallen-Tennisschuhe, profillose Hallenschuhe, All Court-Tennisschuhe  

Tipps für die besten Indoor-Tennisschuhe


Die einzige Wahl für Tennishallen mit Teppichboden, Veloursboden, Nadelfilz usw.: Profillose Indoor-Tennisschuhe, die sog. „Non-Marking“ Tennisschuhe. Typisches Kennzeichen: Die glatte, profillose Sohle, die auf dem Boden keine Streifen oder Spuren hinterlässt – daher der Name Non-Marking Tennisschuh.  

Aber nicht nur wegen des Hallenbesitzers, auch wegen Deiner Bänder und Gelenke sind die profillosen Indoor-Schuhe alternativlos auf Teppichboden oder Nadelfilz-Belag: Outdoor-Schuhe mit Fischgrätenprofil machen jedes Abstoppen zu einer schmerzhaften und unkomfortablen Harakiri-Bewegung. Bänderdehnungen gehören dann noch zu den harmlosesten Folgen …  

Anders die profillose Sohle der besten Indoor-Tennisschuhe: Die weichere Sohle bietet auf dem stumpfen Boden eine bessere Haftung. Und lässt Dich einfacher auch bei kleinen schnellen Schritten die Richtung wechseln.  


Daran erkennst Du sehr gute Indoor-Tennisschuhe

 

Die Sohlen sehr guter Indoor-Tennisschuhe sind an den Belastungspunkten mit Längs- und/oder Quer-Verbindungen verstärkt.  An diesen Stellen findest Du kleine Profilaussparungen. Dadurch können Drehbewegungen schneller ausgeführt werden, weil weniger Widerstand beim Bodenkontakt entsteht. Möglicher Nachteil bei einem zu großen Anteil dieser Profilaussparungen: Je nach Spiel- und vor allem Bewegungsstil könnte Dir etwas Grip fehlen.


Sohle profilloser Tennishallenschuhe Non Marking Indoor Tennisschuh



Weitere Kriterien für die richtige Wahl Deines Tennisschuhs für die Halle: Verfügt der Schuh über einen unterstützenden Umknick-Schutz? Wie ist die allgemeine Verarbeitung der Tennisschuhe? Ist die Passform für Deinen Fuß ideal?


Tennisschuhe für Damen, Herren und Kinder – darauf solltest Du achten!

 

Stabilität: Der entscheidende Faktor für sicheren und verletzungsfreien Halt bei jeder Spielsituation. Beim Tennis kommt es zu Extrembelastungen der Füße beim Richtungswechsel, Stoppen oder beim Antritt. Gerade auf stumpfen Hallenböden ist die Stabilität eines Tennisschuhs ein wichtiges Kriterium.

Stabilität und Beweglichkeit: K-Swiss Big Shot Light 2.5 Carpet Indoor











Fester Sitz an der Ferse und an den Fußgelenken:  Gute Tennisschuhe weisen in diesen Bereichen eine Verstärkung des Obermaterials auf. Dadurch erhältst Du die nötige Stabilität und eine bewegungsfördernde Steifigkeit. Einige Hersteller haben für diese Bereiche besondere Lösungen entwickelt: U.a. bei einigen Tennisschuh-Modellen von Adidas kann Du über eine asymmetrische Schnürung selber bestimmen, wie viel Stabilität Du haben willst. Bei anderen Modellen – u.a. von Babolat – lässt sich dies über einen zusätzlichen Klettverschluss an der Ferse oder über den Span regulieren. Unserer Meinung nach ein durch sinnvolles „Add on“ vor allem für Indoor-Tennisschuhe.


Dämpfung: Bei allen Tennisschuhen – egal ob für Damen, Herren oder Kinder – sollte vor allem auf eine gute Dämpfung im Vorderfuß und natürlich im Fersenbereich geachtet werden! Die Dämpfung an der Ferse schützt Deine Gelenke und gibt Dir den nötigen Halt während des Ballwechsels. Je höher Spiel- und Beinarbeit-Niveau sind, desto wichtiger ist die Vorderfuß-Dämpfung: Leichtfüßiges Bewegen findet auch über die Zehen statt, hier muss der Schuh – trotz der guten Dämpfung – ein low to the court feeling vermitteln; gleichzeitig Dich aber auch schützen …

Gute Dämpfung im Vorderfußbereich wird durch den sog. Rebounce Effekt erreicht. Dabei sorgt das eingesetzte Material dafür, dass die Aufprallenergie zunächst aufgenommen wird, und dann als potentielle Bewegungsenergie wieder bereitgestellt wird – daher der Ausdruck „rebounce“. 


Perfekte Tennisschuhe für Hallen mit Granulatböden, Kunstrasen mit Sand usw.   

Sonderfall bei der Suche nach dem perfekten Tennisschuh für die Halle: Granulatböden! Der Untergrund dieser Hallen ist einem Sandplatz recht ähnlich. Daher sind für diese Hallen auch die meisten Outdoor-Schuhe geeignet.  Unserer Meinung noch einen Tick besser sind für Granulat oder Kunstsand-Plätze  All Court-Tennisschuhe!  

Übrigens: Viele Tennisspieler nehmen einfach ihre normalen Clay-Schuhe für das Spiel in der Halle. Das ist aber unkomfortable, gefährliche und verletzungsanfällige Sparsamkeit an der falschen Stelle! Denn schon eine falsche Bewegung, ein schneller Antritt oder Richtungswechsel kann genügen, dass Du Dir schmerzhafte und langwierige Verletzungen im Bänder- und/oder Sehnen-Apparat zufügst. Besser sind da die All Court-Schuhe, die genau auf die Beanspruchungen des Bodens abgestimmt sind. Wir haben uns ein paar gute Modell näher angesehen:     

Der Speedschuh für maximale Kontrolle - Wilson KAOS Allcourt: 





 




Der Kaos-Tennisschuh von Wilson ist für aggressive und offensive Spieler mit dem Hang zu verletzungsanfälligen Bewegungen konzipiert. Leistungsstarke Technologien sorgen hier für einen außergewöhnlichen Halt, verbesserte Reaktionsfähigkeit und vollen Support auch in kritischen Situationen. Die Neuentwicklung SkinGUARD schütz z.B. bei seitlichen Bewegungen, abrupten Richtungswechseln und Sprüngen. 


Technologien: 
2D-F.S:
 Gestanztes Polyutheran ist so im Vorderfuß des Schuhs platziert, dass es außergewöhnlichen Halt, verbesserte Reaktionsfähigkeit, Seitenstabilität und Kontrolle bietet.
Pro Torque Chassis Light: Diese Technologie verhindert Torsion, gibt dir Kontrolle und Stabilität über deine Bewegungen, damit deine Impulsivität auf dem Court voll zur Geltung kommen kann.
R-dst+: Diese Innensohle bietet hervorragende Polsterung in der Ferse und optimierte Rückfederung im Vorderfuß. Bestehend aus einer leichten, exklusiven EVA-Mischung und reaktiven Dichtmaterialien. 
DURALAST OUTSOLE: Das Material und Design der Außensohle verbessern die Traktion und Haftung auf dem Platz für maximale Haltbarkeit und Strapazierfähigkeit. 
SkinGUARD: Verstärkungen am Vorderfuß sowie an der Querachse bieten noch mehr Unterstützung bei seitlichen Bewegungen und Sprüngen. 
EndoFit: Eine aus elastischem Netzgewebe hergestellte Innenhülle und Lasche, die sich um den Fuß hüllt und somit mehr Tragekomfort, Stabilität und ein insgesamt intuitives Tragegefühl gewährt.
DYNAMIC FIT – DF2: Die innovative Zwischensohle bietet herausragende Reaktionsfähigkeit für den Vorderfuß, ein gutes Low-to-the-ground Court Feeling sowie dynamische Polsterung für alle Spielniveaus.


ASICS GEL Resolution - der am häufigsten verkaufte All Court-Schuh in Deutschland:

Ein leichter, aber stabiler Tennisschuh. Inzwischen in verschiedenen Variationen erhältlich. Das Duomax-Stützsystem, das bekannte und bewährte GEL-Dämpungfssystem im Vorder- und Rückfußbereich sowie einige andere intelligente Features haben diese Serie schon jetzt zu einem Klassiker auf den Tennisplätzen werden lassen. 










Warum muss ein sehr guter Tennisschuh - besonders in der Halle besonders hohen Ansprüchen und Herausforderungen gerecht werden?  

 

Keine Frage: Tennis gehört zu den komplexesten Sportarten überhaupt. Gerade, wenn es um die Beinarbeit geht. Zunächst steht die Schnelligkeit im Fokus: Murray und Djokovic erreichen z.B. Spitzengeschwindigkeit von 36 km/h oder mehr auf dem Platz. Die besondere Herausforderung - egal ob Profi- oder Hobby-Spieler: Neben der maximalen (Antritts-)Geschwindigkeit kommt es vor allem auf schnelle Richtungswechsel, abruptes Bremsen und grazile Koordination der Füße für die perfekte Stellung beim Schlag an. Logisch natürlich, dass ein perfekter Tennisschuh diese Fertigkeiten und Fähigkeiten optimal unterstützen muss. Besonders dann, wenn Du auf Teppich, Hartplatz usw. nicht Rutschen kannst.     


Indoor Tennisschuhe kaufen: Auch die medizinischen Aspekte spielen eine wichtige Rolle 

Auch aus gesundheitlicher Sicht kommt Tennisschuhen besonders in der Halle eine große Bedeutung zu: So treten z.B. beim Abstoppen im jeweiligen Fuß Belastungen vom 3-, 4- oder sogar 5-fachen des eigenen Körpergewichts auf. Besonders auf harten Hallenböden können diese Werte extrem hoch sein. Und das mehrfach pro Ballwechsel und auch über Stunden. Umso wichtiger ist es, beim Wahl des richtigen Tennisschuhs für die Halle nicht unbedingt auf den Preis zu achten, sondern alle die Faktoren zu berücksichtigen, die wir auf dieser Seite zusammengestellt haben.       


Auch interessant: Darauf solltest Du beim Kauf eines Tennisschlägers unbedingt achten.