http://your-tennis.de/

Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

 

Tennis bei Hitze, Sport bei sehr hohen Temperaturen: Die wichtigsten Infos und besten Tipps

Sport bei Hitze, Tennis bei sehr hohen Temperaturen

In der ersten Runde der letztjährigen French Open hat sich Dominic Thiem über die hohen Temperaturen gefreut: "Wenn es so heiß ist, springt der Ball gut ab und man kann einen guten Spin auf den Ball bringen“, so der Österreicher nach seinem souveränen 6:4, 6:0, 6:2-Sieg gegen Bernard Tomic (Australien).

Das sollten Tennisspieler bei hohen Temperaturen beachten

Ein Phänomen, das auch viele Meden- und Turnierspieler kennen – und teilweise fürchten:  Wenn die Temperaturen von einem auf den anderen Tag stark angestiegen sind, wird vor allem das Spiel mit neuen Bällen signifikant schneller. Wichtig ist es dann, sich mental und taktisch auf die neuen Bedingungen einzustellen. Und auch bei die Wahl der richtigen Bespannungshärte kann in in solchen Fällen eine entscheidende Rolle spielen- einfach mal probieren: 1kp mehr für jeweils zusätzliche 4 Grad Celsius.     

Wenn die Temperaturen auf 30 Grad oder mehr steigen, dann wird auch ein gut trainierter Körper vor große Herausforderungen gestellt. Damit es nicht zu gesundheitlichen Schäden durch Tennis bei extremen Temperaturen kommt, solltest Du unbedingt diese Tipps beachten:    


Tipp 1: Richtig mit der Hitze umgehen

Gerade Tennisspieler lieben den Sommer! Aber wenn die Temperaturen zu hoch sind, kann  es schnell zu einer Dehydration des Körpers  oder zu einem Kreislaufzusammenbruch kommen. Daher vor, während und nach dem Tennisspielen ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und die Kleidung entsprechend anpassen. Es gibt aber nicht DEN EINEN entscheidenden Tipp, wie Du Dich als Tennisspieler auf hohe Temperaturen einstellen kannst. Entscheidend ist die Kombination vieler einzelner, kleiner Dinge, damit Du auch bei Hitze gesund und erfolgreich bleibst! Dazu mehr in den folgenden Tipps.   

- Werbung -


Tipp 2: Sportliche Belastung bei hohen Temperaturen - Limit anpassen!

Ob beim Laufen oder beim Tennis: Bei großer Hitze schlägt das Herz bei gleicher Trainingsintensität bis zu 20 Schläge schneller als an kühleren Tagen. Wenn der Puls etwa zehn Schläge über dem üblichen Level liegt, sollte man sich bremsen, nicht am Limit trainieren und keine ehrgeizigen und anstrengenden Trainingseinheiten durchziehen. Stattdessen: Intensität und Pensum zu reduzieren oder Pausen einzulegen. Wichtig: Bei Muskelkrämpfen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schwäche oder Übelkeit das Training sofort abbrechen, einen kühlen Ort aufsuchen und viel trinken.


Tipp 3: Tennis bei Hitze mit Kopfbedeckung und Sonnenbrille

Neben dem Flüssigkeitshaushalt solltest Du bei hohen Temperaturen und starkem Sonnenschein vor allem auf Deinen Kopf achten. Um Kopfschmerzen oder einen sogar einen Sonnenstich zu vermeiden, solltest Du Deinen Kopf beim Training oder im Match mit einer Kopfbedeckung vor der Hitze schützen. Diese bedeckt nicht nur den Kopf, sondern sie kann auch helfen das Gesicht zu schützen. Und natürlich: Immer ausreichend Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor.

Spätestens seit Arnaud Clement wissen wir, dass man auch mit Sonnenbrille problemlos harte Sandplatz-Matches gewinnen kann. Wichtig ist bei der Wahl der richtigen Sonnenbrille auch, dass sie rutschsicher und fest sitzt. So gibt es z.B. Oakley zahlreiche Sport-Modelle, die auch perfekt für Tennisspieler geeignet sind.   

- Werbung - 


Tipp 4: Atmungsaktive Kleidung

Die Palette an funktionalen Tennis-Outfits ist fast schon unendlich.  Wichtig ist, dass das ausgewählte Outfit atmungsaktiv ist, damit die Sachen nicht schon nach zwei Aufschlagsspielen an der Haut kleben. Das kann ürigens auch zu langwierigen Rücken-Problemen führen. Welche Materialien von welchen Herstellern am besten für die jeweiligen Bedürfnisse eines Tennisspielers geeignet sind, kannst Du bald auf your tennis.de nachlesen. Also: Come back soon!   


Tipp 5: Ausreichend trinken

Das Thema "Trinken" kann in diesem Zusammenhang gar nicht oft genug angesprochen werden! Denn ein Flüssigkeitsverlust von gerade mal 2 Prozent sorgt für eine Leistungseinbuße von bis zu 20 Prozent


Denn verliert der Körper Wasser, hat das auch entscheidende Folgen für die Durchblutung. Und dadurch kann die Muskulatur nur unzureichend mit dem leistungs(mit)entscheidendem Sauerstoff versorgt werden. 

Wenn Dein Match bei hohen Temperaturen angesetzt ist, solltest Du Deinen Flüssigkeitsspeicher schon viele Stunden vorher langsam – aber kontinuierlich – auftanken. Dafür eignen sich am besten Mineralwasser mit wenig Kohlensäure,  isotonische Getränke oder verdünnte Fruchtsäfte. Auch wenn es unser Geschmack die Abwechslung liebt: Am besten ist es, wenn Du Dich vor und während des Matches auf eine bestimmte Getränke-Art beschränkt. Denn Magen und Kreislauf reagieren gerade bei hohen Temperaturen auf unterschiedliche Inhaltsstoffe gerne mal problematisch.      

- Werbung -


Tipp 6: Mit der richtigen Ernährung fit für Sport und Tennis bei hohen Temperaturen! 

Nicht nur Tennis-Profis, sondern auch immer mehr Freizeit- und Mannschaftsspieler haben erkannt, dass die richtige Ernährung ein entscheidender Faktor für den Erfolg beim Tennis ist. Du musst nicht unbedingt Deinen Ernährungsplan komplett umstellen. Aber mit einigen kleinen Veränderungen kannst Du viel für Fitness, Gesundheit, Wohlbefinden und für Deinen Erfolg auf dem Tennisplatz tun. 

Auch beim Thema "Tennis und Sport bei Hitze" kann Deine Ernährung viel bewirken. Wenn man die ideale sommerliche Ernährungsformel zusammenfassen will: Obst, Gemüse, Salat und Saft(schorlen)! Denn Obst und Gemüse enthalten nicht nur wichtige Vitamine oder Mineralstoffe, sondern in der Regel auch viel Wasser. 

Besonders empfehlenswerte Gemüsesorten für Tennisspieler und Sportler im Sommer und bei hohen Temperaturen:

  • Gurken
  • Tomaten
  • Zucchini
  • Spinat
  • Karfiol
  • Kürbis
  • Brokkoli

     

    Früchte mit wenig Zucker und reichlich Wassergehalt füllen auch die Flüssigkeitsspeicher. Die wasserreichsten Obstsorten:

    • Melonen
    • Pfirsiche
    • Birnen
    • Orangen
    • Beeren
    • Marillen
    • Äpfel

      Und: Gerade während des Tennis-Matches oder beim Training sind Datteln der perfekte Energielieferant beim Seitenwechsel



      Zur Startseite von your-tennis.de


      Das wird Dich auch interessieren: 

      Lauftraining für Tennisspieler*innen

      Die 25 besten Tennisbücher aller Zeiten

      Welcher Tennisschläger passt zu meinem Spiel?