http://your-tennis.de/

Deutschlands Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

 

Travel-Special: Kombinierte Ski- und Tennis-Reisen 2018

Top Gletscher-Gebiete für den perfekten Ski- & Tennis-Urlaub 

In der Zeit um Ostern ist das Skiwetter meistens am schönsten! Aber leider sind die Schneeverhältnisse dann oft nicht mehr passabel … Wer bei seinem kostbaren (und oft auch teuren) Ski- oder Snowboard-Urlaub auf Nummer sicher gehen will, ist mit einem der zahlreichen Gletscher-Skigebiete in Mitteleuropa gut beraten.

 

                         Foto: Karsten Schmidt-Garve

 

Die Auswahl unserer Top-Gletscher in den Alpen. Natürlich mit besonderem Fokus auf einen kombinierten Wintersport- und Tennis-Urlaub.  

Zugspitze: Ski & Tennis gut am Schneeferner & in Garmisch

Wer über Gletscher in Deutschland spricht, der meint natürlich das Gletscher-Skigebiet am Zugspitzplatt.

Im höchsten Skigebiet Deutschlands (zwischen 2.000 und 2.720 m) werden keine Schneekanonen eingesetzt. Statt Kunstschnee ist an der Zugspitze zu 100 Prozent Naturschnee garantiert. Und zwar in der extra-langen Skisaison von November bis zum 1.Mai 2017. 

Mit 20 Pistenkilometern (13 km mittel, 7 km leicht) ist die Zugspitze eine gute Adresse auch für Familien und Wintersportler, die "fast vor der Haustür" das angenehm-entspannte Sport- & Naturerlebnis suchen. Sportlich-ambitionierte Skifahrer und Snowboarder sollten sich für das Skigebiet Garmisch-Classic entscheiden. Der Zusammenschluss der drei Skiberge Kreuzeck, Hausberg und Alpspitze bietet 40 Pistenkilometer mit vier beschneiten Talabfahrten. Auch hier sind die Schwierigkeitsgrade überwiegen "leicht" oder "mittel" - abseits der Pisten kommen aber auch Freerider auf ihre Kosten. Und z.B. die Kandahar-Abfahrt über 940 Höhenmeter lässt auch bei sportlichen Fahrern Weltcup-Stimmung aufkommen.  


                                                                                                                   Foto: Karsten Schmidt-Garve


Fans von exzessiven Après-Ski-Orgien sollten natürlich besser nach Ischgl, St. Anton oder Sölden reisen. Im durchaus idyllischen Grainau und im belebteren Garmisch-Partenkirchen lässt sich die Zeit nach dem Skifahren oder Boarden aber auch gut vertreiben. Vor allem sportlich hat Garmisch einiges zu bieten. So lohnt sich z.B. ein Besuch im Olympia-Eissport-Zentrum (Eislaufen, Eisstockschießen, Curling). Nette Abwechslung bieten auch einige Rodelbahnen, wie 3,9 km lange vom Hausberg.   

Wirklich gut sind die Möglichkeiten für alle skifahrenden Tennisspieler: So gilt die Tennisanlage des Sportclub Riessersee Garmisch-Partenkirchen mit ihren zehn gepflegten Sandplätzen als einer der schönsten im Bayerischen Oberland. Nicht-Mitglieder können für derzeit 12 Euro/Stunde (Jugendliche: 8 Euro) im Sommer auf den Außenplätzen spielen. Für faire 17 Euro/Stunde kann man im Winter einen der vier Hallenplätze mieten. Außerdem hat der Club eine (auch für Gäste offene) Tennisschule, die von einem Mitglied des Verband Deutscher Tennislehrer (VDT) geleitet wird. Der Preis für eine Sommer-Einzelstunde für Nicht-Mitglieder beträgt derzeit knapp 40 Euro (inkl. Platzgebühr).  

Foto: RainerSturm  / pixelio.de

Tennisschule, Camps für Anfänger oder gute Turnier- und Mannschaftsspieler sowie vier Hallen- und zwei Outdoor-Sandplätze bietet auch die Edgar Euling Tennisschule im Sporthotel Dorint Garmisch-Partenkirchen. Im benachbarten Örtchen Grainau sind die Outdoor-Plätze des Tennissportparadies in der Zugspritzstraße 140 bereits seit Anfang März geöffnet. Nicht weit entfernt steht das Indoor Sports Grainau: Neben Tennisplätzen, Squash und Badminton, Floorball und Hallenfußball, Fitnessclub mit Aerobic und anderen Kursen hat es uns hier vor allem der Name der Saunalandschaft angetan: "Schwitzalm"!   

Bewertung von YOUR-TENNIS.DE: Mit dem Slogan "Top of Germany" wirbt die Region um Touristen. Und das stimmt ja auch: Höher hinauf geht es in Deutschland nicht. Hoch ist auch das Angebot für Tennisspieler. Und auch ambitionierte Skifahrer und Snowboarder kommen in diesem verkehrstechnisch gut zu erreichendem Gebiet auf ihre Kosten. Unser Tipp: Für wen Wintersport und Tennis beim kombinierten Urlaub gleichermaßen wichtig ist, findet rund um Garmisch-Partenkirchen das beste Angebot!  







Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet: Stubaier Gletscher        

Mit ca. 700 Hektar Fläche ist der Stubaier Gletscher das größte Gletscher-Skigebiet in Österreich. 

Anspruchsvolle Skirouten, die 10 km lange nicht-präparierte Talabfahrt machen den Stubaier Gletscher zu einem Eldorado auch für sportliche Skifahrer.  Beliebt ist das Gebiet auch bei Freestylern und Tiefschnee-Fans. Getrickst werden kann man den Großteil des Jahres im Snowpark Stubai Zoo. 

Auf den mehr als 40 überwiegend leichten bis mittelschweren Pisten des Stubaier Gletschers herrscht Schneesicherheit von Oktober bis Juni! Bestens geeignet ist das nur 45 Min. von Innsbruck gelegene Gebiet auch für Familien. Bestens versorgt wird der Nachwuchs z.B. im Family Skicamp oder im Ski-Kindergarten für Kids ab drei Jahren. 


Foto: Jörg Lehrmann  / pixelio.de 


Für Tennisspieler gibt es im Stubai selbst auch einige Angebote: Neben verschiedenen Tennishallen (z.B. Stubay Freizeitzentrum in 6165 Telfes, Telfeser Landstr. 111) lohnt sich vor allem eine Buchung im Hotel Jagdhof (6167 Neustift). Hier kann auf drei Courts (Kunstrasen mit Quarzsand) meist schon recht zeitig im Frühjahr outdoor aufgeschlagen werden.  Buchen lassen sich hier auch Trainerstunden. 


Wer eine dreiviertel Stunde Fahrt vom Stubaier Gletscher in Kauf nimmt, findet natürlich in Innsbruck ein umfangreiches und erstklassiges Angebot an Tennisanlagen, Tennishallen und auch Trainern.  

Bewertung von YOUR-TENNIS.DE: Für Ski und Snowbard wegen des großen Pisten-Angebots perfekt! Wer neben dem Wintersport nur etwas Tennis nebenbei spielen will, ist im Stubai bestens bedient. Für ein richtiges Tennis-Camp, intensives Training auf sehr guten Sandplätzen usw. gibt es aber bessere Adressen!  


aktuelle Angebote

  • Burton Herren Freestyle Snowboardbindung, Black Matte, M

    EUR 104,00
  • Snowboard inclusive Bindung Längen von 135 bis 160 cm zum Hammerpreis Neu

    EUR 99,90
  • Burton Herren Ripcord Snowboard, Schwarz, 159

    EUR 247,46
  • Burton Herren Process Snowboard, No Color, 159

    EUR 228,00
  • Burton Damen Genie Snowboard, No Color, 138

    EUR 241,83

















Matterhorn-Zermatt (Wallis): Exklusiv, teuer - aber nahezu perfekt!

Skifahren in der Schweiz war schon immer etwas teurer. Dafür wird in der Heimat von Roger Federer, Stan Wawrinka & Co. sportlich auch eine Menge geboten ...

Skifahren und Snowboarden mit Blick auf das 4.478 Meter hohe Matterhorn, insgesamt 360 Pisten-Kilometer in der nahen Umgebung, eine exklusive Skiregion mit drei Gletschern und 38 Viertausendern. Die fünf Skigebiete Rothorn, Gornergrat, Matterhorn Glacier Paradise, Breuil Cervinia und Valtournenche erfüllen allerhöchste Ansprüche. Für Carving-Liebhaber ist das Matterhorn-Gletscher-Paradies (3.889 m) die beste Adresse. Tiefschnee-Pisten für Freerider gibt es hinter dem Gornegrat (3.089 m) im Stockhorn-Gebiet. Direkt gegenüber vom Matterhorn ist der Treff für Snowboarder: Im Gravity Park am Furggsattel (3.365 m) gibt es perfekte Boarder-Bedingungen und eine Superpipe. 

Foto: Schwizer  / pixelio.de


Zu den absoluten Highlights zählt natürlich Heliskiing in den Gebieten der Monte Rosa und Dufourspitze. Das geht aber leider ebenso ins Portemonnaie wie die zahlreichen Gourmet-Hütten oder das exklusive Après-Ski-Angebot in der autofreien Stadt Zermatt.  

Für urlaubende Tennisspieler steht in Zermatt in der Bodmenstr. 12 zwar nur eine  kommerziell-öffentliche, aber dafür moderne und gut ausgestattete Tennishalle zur Verfügung. Hier können bei Bedarf auch Schläger und Bälle geliehen werden. Bei den Outdoor-Courts ist das Angebot umfangreicher: Im Best Western Alpen Ressort kann man neben einem Quarzsand-Court auch einen "klassischen" Sandplatz mieten. Ansonsten bieten Hotels wie z.B. das Monte Rosa oder das Christiania Mountain & Spa noch Möglichkeiten zum Outdoor-Tennis in Zermatt.    

Bewertung von YOUR-TENNIS.DE: Hand auf´s Sportler-Herz - wer in der alpinen Saison in das schweizerische Zermatt fährt, will zunächst die großartigen Skigebiete, einzigartiges Ambiente und den Blick auf das Matterhorn genießen. Und aus diesen Gründen ist Zermatt für jeden Wintersport-Liebhaber eine Reise wert. Daher ist es auch vollkommen OK, dass hier Tennis nur eine Nebenrolle spielt. Wer aber dennoch während seines Zermatt-Urlaubs den Schläger schwingen will, findet auch hier gut Plätze.        



 

                                                                              Foto: dk  / pixelio.de


Schon gewusst? Bei einem Gletscher handelt es sich um eine bewegliche Masse aus Schnee und Eis. Daher werden auf den Gletschern selber keine Sessellifte oder Gondelbahnen gebaut. Sondern ausschließlich Teller- oder Ankerlifte. Der größte Gletscher der Alpen mit einer Länge von circa 23 Kilometern ist der Aletschgletscher in der Schweiz.